Entdenkungsreisen


Himmlische Weiten

Heute blicke ich in den sonnigen Himmel über dem stuttgarter Schlossplatz und genieße den Anblick. Schön blau. Und wolkenlos. So makellos. So rein.

Aber irgendwas ist anders als an anderen sonnigen Tagen.

Ich brauche lange bis ich es bemerke – der Himmel ist streifenfrei. Danke Eyjafjallaökull… 8)

Advertisements

3 Kommentare so far
Hinterlasse einen Kommentar

Haste bei dem letzten Wort einfach mal aus Jux mit der ganzen Hand auf die Tastatur gepatscht?? 😉

Kommentar von Anj

Ja sieht fast so aus – klingt übrigens auch so, wenn mal ein Isländer mit einem in seiner Sprache mit einem redet 😉

Kommentar von donmatze

Ach ja, von diesem Ereignis werden wir noch unseren Enkeln berichten: Ein Himmel ohne Kondensstreifen.

Kommentar von Kassiopaia




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



Dyslexia and Me

Trials and Triumphs: A Lifetime's Experience with Dyslexia, Dyspraxia and Scotopic Sensitivity Syndrome.

Herzensköchin

Foodblog mit alltagstauglichen Rezepten aus dem Süden von München

Unerhörte Worte

Nur das ist wahr, worüber es geschriebene Worte gibt

BLOGPUPPE.

AUSFLIPPEREI

.knallrosa tagebuch

blätter, die die welt bedeuten

Mixtape

Ein bunter Bandsalat aus der Musikkonserve

%d Bloggern gefällt das: