Entdenkungsreisen


Und dann…
9 September 2013, 1:16
Filed under: Ich, die Welt und alles dazwischen, Literatur & Poesie

Melancholie bricht sich Bahn

Breitet ihre Schwingen aus

Wirft Schatten auf die Seele

Wie es war – und nicht mehr ist

Wie es sein soll – und nicht wird

Was er sagt – Was sie hört

Und dann ein Lied…

„Ich halte deine Hand und hole dich etwas näher ran.
Und ich grab mich tief in deine Schulter und halte den Atem an.“

Und es hält. Und ich bleibe da.

Denn:
Ich webe eine Decke aus Worten
ich lege sie um Dich
wärme Deine Finger
wärme Dich

Advertisements

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



Dyslexia and Me

Trials and Triumphs: A Lifetime's Experience with Dyslexia, Dyspraxia and Scotopic Sensitivity Syndrome.

Herzensköchin

Foodblog mit alltagstauglichen Rezepten aus dem Süden von München

Unerhörte Worte

Nur das ist wahr, worüber es geschriebene Worte gibt

BLOGPUPPE.

AUSFLIPPEREI

.knallrosa tagebuch

blätter, die die welt bedeuten

Mixtape

Ein bunter Bandsalat aus der Musikkonserve

%d Bloggern gefällt das: