Entdenkungsreisen


Nerdgasm
26 September 2013, 19:04
Filed under: Filmisches | Schlagwörter: , ,

Heute kann ich nicht anders als den kleinen 12 jährigen Nerd in mir raus zu lassen.

Als mir heute ein Bekannter diesen Link geschickt hat, hatte ich einen kleinen (ja klar) Nerdgasm… 😀

Ein Bild von vielen (nein nicht allen 😉 ) Schiffen aus verschiedensten Science Fiction Filmen, Serien und Büchern!
Diese tolle Arbeit von Dirk Löchel gibts hier bei deviantART auch zum Fullsize-Download. 🙂

Supi 😉

Advertisements


Blood and Ice Cream
12 September 2013, 18:08
Filed under: Bloggisches, Filmisches

Heute stell ich mal einen neuen Blog in meiner Blogroll vor:

OWLEY

Ein toller Filmblog mit immer wieder eigenem thematisch passenden Artwork.
Schaut doch mal rüber… 🙂

 

Aufgefallen ist er mit wegen des Artworks zur „blood and ice cream“ Trilogie von Edgar Wrights – den letzten Teil schau ich mir morgen im Kino an und bin schon sehr gespannt.



(Not) porn
29 August 2012, 13:57
Filed under: Ausgegraben & Abgestaubt, Bloggisches, Filmisches | Schlagwörter: , ,

Eine wundervolle Sammlung von Bildern Prominenter wie man sie nicht überall findet.

THIS IS NOT PORN

Und keine Angst – es geht NICHT um nackte Haut…

(Na DAS sollte doch mal Traffic bringen… 😉 )



Roche & Böhmermann
17 April 2012, 18:22
Filed under: Bloggisches, Filmisches

 

Und schon wieder eine Empfehlung von mir:

Neue Gesprächsrunde im alten Stil auf ZDF.kultur oder im Netz.

Roche & Böhmermann

Anschauen!

 



Guacamole
14 März 2012, 23:42
Filed under: Filmisches

So geht das also 😀



23 Februar 2012, 3:01
Filed under: Filmisches

Hihi – ein süßer kleiner Stop Motion Short. Love it 🙂

 

En liten film/“A little movie“/Stop motion from Elin Häggberg on Vimeo.



Cheyenne – This Must Be The Place
20 November 2011, 22:47
Filed under: Filmisches

Heute mal eine kleine Filmempfehlung von mir:

 

 

Der Film ist eine Mischung aus Road-Movie, Gesellschaftssatire und Coming-of-age-Movie – letzteres ist vor allem deshalb erstaunlich da die Hauptfigur schon 50 Jahre alt ist.
Sean Penn spielt einen in die Jahre gekommenen, zurückgezogen in Irland lebenden, 80er-Jahre Goth-Rocker, der zwischen Langeweile und Depression schwebend ins echte Leben zurückgeworfen wird, als sein Vater mit dem er 30 Jahre nicht gesprochen hat plötzlich stirbt. Aufgrund der Tagebücher seines Vaters begibt er sich auf eine Reise in und durch seine Heimat, die USA. Dort trifft er sowohl zufällig als auch absichtlich verschiedensten Menschen allen Alters die ihn genau so beeinflussen wie er sie.

In ruhigen aber imposanten Bildern erzählt der Film eine wunderschöne Geschichte vom Erwachsen werden in einer ganz neuen Interpretation.

Mein Fazit: Wer das Schauspiel von Sean Penn mag sollte sich diesen Film auf keinen Fall entgehen lassen –> Ab ins Kino!




Dyslexia and Me

Trials and Triumphs: A Lifetime's Experience with Dyslexia, Dyspraxia and Scotopic Sensitivity Syndrome.

Herzensköchin

Foodblog aus dem Süden von München mit alltagstauglichen Rezepten

Unerhörte Worte

Nur das ist wahr, worüber es geschriebene Worte gibt

BLOGPUPPE.

AUSFLIPPEREI

.knallrosa tagebuch

blätter, die die welt bedeuten

Mixtape

Ein bunter Bandsalat aus der Musikkonserve